Lehrlingsbeihilfe - Antrag

  

Allgemeine Informationen

Bei der Lehrlingsbeihilfe handelt es sich um einen Zuschuss zum Lebensunterhalt des Lehrlings, den die Erziehungsberechtigten des Lehrlings beantragen können.
Ist der Lehrling bereits volljährig und führt einen eigenen Haushalt, so kann dieser den Antrag auf Lehrlingsbeihilfe selbst stellen.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den Richtlinien zur Lehrlingsbeihilfe auf unserer Website: http://www.verwaltung.steiermark.at/cms/dokumente/10060342/3118d9b0/Lehrlingsbeihilfe.doc.

  

Voraussetzungen

  • Der Wohnsitz des/der Antragstellers/in muss seit mindestens einem Jahr in der Steiermark liegen.
  • Die Leistung des Lehrlings muss vom/von der Ausbildner/in zumindest mit einem "Befriedigend" beurteilt werden.
  • Das Familieneinkommen darf ? 20.400,-- pro Jahr nicht übersteigen.
  • Die monatliche Nettolehrlingsentschädigung darf ? 700,-- nicht übersteigen.

  

Fristen

Die Lehrlingsbeihilfe kann vom 1. 1. bis 15. 11. des laufenden Kalenderjahres mittels vollständig ausgefülltem Antragsformular beantragt werden.

  

Zuständige Stelle

Abteilung 11 Soziales, Arbeit und Integration

[Zuständige Stelle / Formular...]
  

Erforderliche Unterlagen

Einkommensnachweise der Unterhaltspflichtigen und des Lehrlings:

  • Jahreslohnzettel über das abgelaufene Kalenderjahr
  • Bestätigung über die Höhe des Arbeitslosen- oder Notstandshilfebezuges über das abgelaufene Kalenderjahr
  • Bestätigung über die Höhe des Krankengeldbezuges über das abgelaufene Kalenderjahr
  • Bestätigung über die Höhe des Kinderbetreuungsgeldes über das abgelaufene Kalenderjahr
  • Letzter Unterhaltsbeschluss oder -vergleich bzw. letztes Gerichtsurteil von allen Kindern
  • Bescheid über die Zuerkennung eines Pflegeelterngeldes
  • Letzter Einheitswertbescheid oder Beitragsvorschreibung der Sozialversicherungsanstalt der Bauern
  • Miet- bzw. Pachtvertrag
  • Einkommenssteuerbescheid
  • Sonstige Einkommensbestätigung über das abgelaufene Kalenderjahr
    • Kopie der Bestätigung des Finanzamtes über den Bezug der Familienbeihilfe
    • Bestätigung über die monatlichen Internats-, Heim- oder Wohnungskosten (wenn der Lehrling auswärts wohnt oder einen eigenen Haushalt führt)
    • Bestätigung des Ausbilderbetriebes über die Höhe des Einkommens und über den Erfolg

  

Kosten

Die Antragstellung ist kostenlos.

  

Zusätzliche Informationen

  • Für jedes Kalenderjahr ist gesondert ein Antrag zu stellen.
  • Auf die Förderung besteht kein Rechtsanspruch. Diese Aktion läuft bis zum Inkrafttreten geänderter Richtlinien.

  

Fragen & Antworten

Wer kann die Lehrlingsbeihilfe beantragen?

Antragsberechtigt sind grundsätzlich der/die Erziehungsberechtigte des Lehrlings und der Lehrling selbst. Der Lehrling selbst kann einen Antrag auf Lehrlingsbeihilfe aber nur dann stellen, wenn er volljährig ist und einen eigenen Haushalt führt.

Wie wird das jährliche Familieneinkommen (Bemessungsgrundlage) berechnet?

  • Bei einem Einkommen aus unselbstständiger Erwerbstätigkeit werden die steuerpflichtigen Bezüge des Vorjahres (Punkt 245 des Jahreslohnzettels) herangezogen.
  • Bei einem Einkommen aus selbstständiger Erwerbstätigkeit wird der zuletzt zugestellte Einkommenssteuerbescheid (Summe der Einkünfte) zugrundegelegt.
  • Bei Einkommen aus Land- und Forstwirtschaft werden 50 % des Einheitswertes des letzten Einheitswertbescheides herangezogen.
  • Pflegeelterngeld bei Pflegekindern
  • Bei getrennt lebenden Unterhaltspflichtigen werden anstelle des Jahreseinkommens die Alimentationszahlungen des getrennt lebenden Elternteils herangezogen.
  • Sonstiges Einkommen wie z.B. Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Kinderbetreuungsgeld, Krankengeld, Pensionszahlungen, Miet- und Pachteinnahmen
  • Beihilfen anderer Institutionen

Gibt es Fälle, in denen sich die Bemessungsgrundlage ändert?

Die Bemessungsgrundlage erhöht sich um

  • ? 1.500,-- für jedes Kind, für das Familienbeihilfe bezogen wird
  • ? 2.500,-- für jedes behinderte Kind, für das erhöhte Familienbeihilfe bezogen wird
  • ? 3.000,-- wenn der Lehrling in einem Internat, Privat- oder Firmenquartier wohnt

In welcher Höhe wird die Förderung ausbezahlt?

Die Höhe der Förderung liegt zwischen ? 70,-- und ? 700,-- jährlich.

Kann man Lehrlingsbeihilfe auch dann beantragen, wenn sich das Lehrverhältnis nicht über das gesamte Kalenderjahr erstreckt?

Ja, allerdings wird in diesem Fall die Beihilfe nur anteilsmäßig ausbezahlt.

  

Datenschutzrechtliche Bestimmungen

  1. Mit der Antragstellung wird zur Kenntnis genommen, dass die/der FörderungsgeberIn ermächtigt ist, alle im Förderungsantrag enthaltenen, die Förderungswerberinnen/Förderungswerber und Förderungsnehmerinnen/Förderungsnehmer betreffenden personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b Datenschutz-Grundverordnung für Zwecke der Anbahnung und des Abschlusses des Förderungsvertrages automationsunterstützt verarbeitet werden.
  2. Die gemäß Z 1 verarbeiteten Daten werden in Anlehnung an die steuerrechtlichen Vorgaben sieben Jahre gespeichert.
  3. Auf der Datenschutz-Informationsseite des Förderungsgebers ( https://datenschutz.stmk.gv.at) werden alle relevanten Informationen insbesondere zu folgenden Punkten veröffentlicht:
    • zu zustehenden Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Widerspruch sowie auf Datenübertragbarkeit;
    • zum zustehenden Beschwerderecht bei der Österreichischen Datenschutzbehörde;
    • zum Verantwortlichen der Verarbeitung und zum/zur Datenschutzbeauftragten.