Abwasserentsorgung - Entsorgung von Betriebswässern

  

Allgemeine Informationen

Unternehmen, die Betriebswässer über den öffentlichen Kanal entsorgen, müssen vor dem Kanalanschluss nachweisen, dass sie dadurch weder den Kanal oder die Abwasserreinigungsanlage beeinträchtigen noch Personen gefährden.

  

Voraussetzungen

Die Entsorgung von Betriebswässern über den öffentlichen Kanal setzt den Nachweis voraus, dass diese Abwässer:

  • weder den Bestand oder den Betrieb der Kanalanlage oder der Abwasserreinigungsanlage beeinträchtigen
  • noch Personen gefährden, die für Wartungsarbeiten zuständig sind

Das Vorliegen dieser Voraussetzungen muss vor dem Kanalanschluss nachgewiesen werden.

  

Zuständige Stelle

Zuständig ist die Baubehörde, in deren örtlichen Wirkungsbereich sich die Kanalanlage befindet:

  • die Gemeinde
    • in Graz: der Magistrat



[Zuständige Stelle / Formular...]
  

Verfahrensablauf

Der Nachweis der Nichtbeeinträchtigung des Kanals oder der Abwasserreinigungsanlage und der Nichtgefährdung von Personen ist bei der zuständigen Baubehörde einzubringen. Stellt die Behörde fest, dass von den Betriebsabwässern keine Gefahr ausgeht, erteilt sie die Bewilligung des Anschlusses an den öffentlichen Kanal mit Bescheid.

  

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis über die Nichtbeeinträchtigung des Kanals oder der Abwasserreinigungsanlage und der Nichtgefährdung von Personen

  

Rechtsgrundlagen

§ 3 Abs. 2 Kanalgesetz 1988

  

Feedback

  

Datenschutzrechtliche Bestimmungen

  1. Im Zuge dieses Verfahrens bekanntgegebene Daten und jene Daten, die die Behörde im Zuge des Ermittlungsverfahrens erhält, werden auf Grund des Art. 6 Abs. 1 lit. c und e Datenschutz-Grundverordnung in Verbindung mit den diesem Verfahren zugrundliegenden Materiengesetzen automationsunterstützt verarbeitet. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Abwicklung des eingeleiteten Verfahrens, der Beurteilung des Sachverhalts, der Erteilung der Bewilligung sowie auch zum Zweck der Überprüfung.
  2. Die allgemeinen Informationen
    • zu den zustehenden Rechten auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerruf und Widerspruch sowie auf Datenübertragbarkeit;
    • zum zustehenden Beschwerderecht bei der Österreichische Datenschutzbehörde;
    • zum Verantwortlichen der Verarbeitung und zum Datenschutzbeauftragten finden Sie auf der Datenschutz-Informationsseite ( https://datenschutz.stmk.gv.at).