ROKAT - A7 Landes- und Gemeindeentwicklung
  • Aktuelle Seite drucken
  • Kontrast ändern
   
1 

Digitaler Raumordnungskataster (ROKAT) 

Gemeinden: Bad Aussee
Bad Mitterndorf
Gröbming
Sachgebiet: NATUR- und LANDSCHAFTSSCHUTZ
Thema: Naturschutzgebiet nach § 5 lit.a
Bezeichnung: Steirisches Dachsteinplateau
BezNr: NSG XVIII
Rechtsorganisation: Abteilung 13 Umwelt und Raumordnung
z.K.g. durch: -
Akt: Landesgesetzblatt
Nummer: -
Gz: LGBL 37/1991
Stück: -
Jahr: -
Datum: 27.05.1991
Link zum GIS:

Anmerkungen: Pol. Exp. Bad Aussee! Das Dachsteingeb. stellt mit seinen Ausläufen einen der größten und wohl auch den markantesten Kalkstock der Nördl. Kalkhochalpen dar. Der Dachstein ist mit 2995 m die höchste Erhebung der nördl. Kalkalpen. Das im SW gelegene, rezent vergletscherte Kargebirge überragt die nach N u. O. abdachenden Plateaubereiche um 700 Höhenmeter.Das Untersuchungsgeb. gehört zur Gänze der tirolischen Dachsteindecke an.Der zentrale Plateaubereich wird fast ausschließl. aus Dachsteinkalk aufgebaut, in Hohlformen finden sich mehr oder weniger kleinflächige u. im allgemeinen geringmächtige Auflagen von Grundmoränen.Das östliche Dachsteinplateau ist ein durch die eiszeitliche Überformung geprägter Karststock. Die Entwässerung erfolgt im Plateau und den oberen Hangbereichen unterirdisch durch ein zusammenhängendes Karstwassernetz. Die Quelldichte ist am Plateau sehr gering, 70%der Quellen schütten nur periodisch u. die Wasserspenden sind außerordentlich gering.Das Untersuchungsgeb. ist durch die Lage am niederschlagsreichen, ozeanischen getönten Alpennordrand gekennzeichnet.Die mittleren Jahresniederschläge dürften im gesamten Plateaubereich 2000 mm übersteigen, in Staulagen und durch Auskämmeffekte ist eine Erhöhung bis zu 3000 mm zu erwarten. Seltene, hochempfindliche, kleinflächige, schutzwürdige Biotope (z.B. subalpine Moore, Quellfluren u. Vernässungen, bodensaure Gesellschaften über Rohhumusdecken,Windkanten, Grauerlengebüschen etc.), u. den flächenhaften, naturnahen Biotopen mit bedeutender Schutzfunktion (Latschengebüsche, subalpine Wälder) sind darüber hinaus auch ökologisch hochwertige bewirtschaftete Flächen wie artenreiche Almweiden und Bergmähder vertreten. Aus ökologischer Sicht handelt es sich wegen der Ursprünglichkeit und Naturnähe der Vegetation, der Vielfalt der Lebensräume, der Größe des Areales u. der geringen Erschließung um einen der wertvollsten Naturräume des Gebietes. Das NSG ist auch Natura 2000 Gebiet "Dachsteinplateau" (FFH) Novelle
GEO-
Anmerkungen:
Gemeinde Bad Aussee; KG 67010 Gst:0; Gemeinde Gröbming; KG 67202 Gst:0; Gemeinde Bad Mitterndorf; KG 67006 Gst:0; KG 67008 Gst:0
Rechts-
Anmerkungen:
Erstauskunft fachlich A13 Umwelt und Raumordnung
Erstauskunft GIS A13 Umwelt und Raumordnung


1