ROKAT - A7 Landes- und Gemeindeentwicklung
  • Aktuelle Seite drucken
  • Kontrast ändern
   
1 

Digitaler Raumordnungskataster (ROKAT) 

Gemeinden: Altaussee
Sachgebiet: NATUR- und LANDSCHAFTSSCHUTZ
Thema: Naturschutzgebiet nach § 5 lit.a
Bezeichnung: Altausseer See
BezNr: NSG III
Rechtsorganisation: Abteilung 13 Umwelt und Raumordnung
z.K.g. durch: -
Akt: Landesgesetzblatt
Nummer: -
Gz: LGBl. 24/2002
Stück: -
Jahr: -
Datum: 24.07.2002
Link zum GIS:

Anmerkungen: Der Altausseer See ist größtenteils von steil abfallenden Berghängen umgeben. Den geologischen Untergrund bilden Plassen-, Tressenstein- und Dachsteinkalke des Toten Gebirges. Es besteht nur ein schmaler Uferstreifen, der durch einen Gehweg erschlossen ist. Die steil zum Nordufer des Sees abfallenden Wände weisen einen mit Fichten durchsetzten Bergahorn-Eschenwald auf. Kleinflächig auftretende Felsbereiche mit Trockenrasenvegetation. Am Ufer befinden sich Weiden. Röhrichtzone nur am westl. Ufer. Im O liegt eine Feuchtwiese, wo sich bereits Hochstauden befinden. Mollusken im See! Im Altausseersee befindet sich auch die letzte unverfälscht erhaltene, gewässerspezifische Ausbildungsform des Seesaiblings in der Stmk. Das NSG ist auch Natura 2000 Gebiet "Altausser See" (VS)
GEO-
Anmerkungen:
Gemeinde Altaussee; KG 67001 Gst:0
Rechts-
Anmerkungen:
Erstauskunft fachlich A13 Umwelt und Raumordnung
Erstauskunft GIS A13 Umwelt und Raumordnung


1